Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.
 

 

 

 

 

 

69. SPIELEWOCHENENDE

Thema: Einsatz von Spielideen in der Kinder- und Jugendarbeit

in der Evangelischen Landjugendakademie
in 57610 Altenkirchen ca. 50 km von Bonn

 

von Fr., 29. November bis So., 1. Dezember '19

Noten März 2019

Anreise: Freitag 17 Uhr. Abendessen 18.00h. Wer nach 19.00 Uhr anreist, bitte im Haus melden (0 26 81 / 95 16 - 0)
(Wer mit der Bahn anreist,teilt 
mir bitte die Ankunftszeit am Bahnhof Altenkirchen zwecks Organisation der Abholung mit.)


 

eine Auswahl der Spiele, die bei einem früheren Wochenende zur Verfügung standen

 

Anmeldung zum Seminar: "Einsatz von Spielideen in der Kinder- und Jugendarbeit" mit Kursnummer 3025

Per E-Mail

(mit Angaben zum Namen, Geburtsdatum, Adresse, Bundesland, Telefon, Teilnahmebeitrag,
Kursnummer und -bezeichnung, Ort - Datum - Name)  

 

per Fax oder Brief:

Evangelische Landjugendakademie, Dieperzbergweg 13-17, Frau Jaskot oder Frau Blum,
Telefon: 
0 26 81 / 95 16 - 18 (vormittags) Fax: 0 26 81 / 95 16 - 918 Fragen zur Anmeldung

 

Nach Anmeldung werden Anmeldebestätigung und Anreisebeschreibung zugesandt.
Die Rechnung erhalten Sie nach der Veranstaltung per Post zugeschickt.

Wer eine Mitfahrgelegenheit braucht, melde sich bitte 
hier.

Kosten: 135.- (Doppelzimmer p. P.) / 175.- (Einzelzimmer) / 125.- (3er- oder 4er-Zimmer p.P., sofern verfügbar) Euro für Programm, Unterkunft und Vollverpflegung für Erwachsene;
für 
Jugendliche von 15 bis 17 Jahren: 105
.- (Doppelzimmer p. P.) / 145.- (Einzelzimmer) Euro

Rücktritt: Die Teilnahme- und Stornobedingungen:
Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen innerhalb der unten genannten Frist. Im Falle einer Absage werden Ausfallkosten entsprechend der nachfolgenden Staffelung berechnet:
50% bei Absage innerhalb von 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
75% bei Absage innerhalb von 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

 

 

Fragen zum Programm, zukünftige Einladungen per Email:
C. Conrad, Tel. 0228/4229320 oder 
 hier.

 

 

Notenergebnisse (März 2013) 

 

Lernziel und didaktischer Aufbau: Lernziel: Ziel ist es, Spiele kennenzulernen, sodass man diese ohne Mühe auch anderweitig - vor allem aber auch in der Familie - spielen und erklären kann sowie die Anleitungen vergleichbarer Regeln sich erfolgreich aneignen kann. Zu Beginn erleichtern einfache Gruppenspiele das Kennenlernen. methodisch Regeln erfassen und Kenntnisse anwenden, gemeinsames Lernen in der Familie Der Zusammenhalt in der Familie wird dadurch gefördert, dass sich Familienangehörige als gleichrangige Spielpartner erleben. Zu allen Spielen werden kulturelle Hintergründe vermittelt.
Programm:

vorwiegend aktuelle und beliebte Brett- und Kartenspiele. Ein Schwerpunkt liegt auf Vielspielerspielen.

Außerdem:

Anwesende Autoren bieten an, Prototypen auszuprobieren
Zur Einführung für alle Kennenlernabend mit Gruppenspielen

Besonderes Angebot Freitag oder Samstag Abend:

Gruppenspiele wie Secret Hitler, Werwölfe, Escape Room o.a.

 

 

inhaltliche, formale und ablauftechnische Details (nur für besonders Interessierte)

Details zum Programm

Über 100 Brettspiele: Neuheiten von Essen 2019 (....), Nürnberger, Duisburger und Sommer-Neuheiten 2019, sowie beliebte Spiele wie z. B.  Great Western Trail (mit Erweiterung),  Linq, Time's up; Evergreens wie z.B. Bluff, ...
Man kann auch vorab Wünsche äußern!

Großgruppenspiele

 

werden entsprechend der Nachfrage durchgeführt, möglicherweise Werwölfe, Blood Bound, Mafia de Cuba o.ä.

 

Ende: Sonntag 15h

Details zur Anmeldung

 
Kinder im Alter von 10-17 Jahren können (begrenzt) mitgebracht werden. Mindestkenntnisstand: Siedler von Catan oder vergleichbar. (Bitte vorher anfragen)
 

Details zur Durchführung

Essen: Sonderwünsche möglich (z. B. vegetarisch), bitte bei der Anmeldung angeben. 

 

Getränke:

Mineralwasser, Bier, Saft, Tee u.a. sind vor Ort käuflich zu erwerben.

 

Begrüßung:

Vorstellung des Seminarkonzepts, des Ablaufplans sowie der Hausregeln. In der Begrüßungsrunde haben die Teilnehmer Gelegenheit, ihre Erwartungen zu äußern.

Seminarkonzept:

Freiwilligkeit, Flexibilität, Offenheit. Vorschläge und Beiträge sind erwünscht.

LERNMARKT: In einem effizienten und demokratischen Verfahren werden mehrmals während des Seminars (freiwillig!) Kleingruppen gebildet, die oftmals angeleitet werden von "Paten" des Spiels. Das sind Personen, die bereits Erfahrungen mit dem betreffenden Spiel machen konnten und es anleiten. Bevor man sich entscheidet, gibt es Informationen zu den vorgeschlagenen Spielen (Dauer, Komplexität, Mechanismus u.a.).
Ausführliches zum Lernmarkt-Konzept in SPIELE ENTWICKELN 2009, hrsg. von Casasola Merkle, Conrad et al., Pro Business 2009, Bestellung hier.

Das Seminar hat 2 Schwerpunkte: Tischspiele in Kleingruppen und Gruppenspiele.

Brettspiele: Zu Beginn wird das umfangreiche Angebot vorgestellt, zu dem auch Teilnehmer ihre mitgebrachten Spiele beisteuern können. Darunter befinden sich manchmal auch Prototypen von Autoren oder Redakteuren. Zu den Brettspielrunden findet man sich frei gemäß LERNMARKT zusammen. Die Spiele sind pfleglich zu behandeln und ordentlich wieder einzuräumen, bevor das nächste ausgepackt wird.

Gruppenspiele: Sie werden animiert, die Regeln werden ausführlich erklärt. Darunter fallen das Kennenlernspiel am Freitag abend (Gesamtgruppe) und auch die Gruppenspiele (große Teilgruppe).

Unterkunft (Ausstattung):

Bettwäsche und Handtücher werden gestellt.
 
 

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.